Die Fachtagung "Virtuelle Inbetriebnahme in der industriellen Anwendung" findet am EnergieCampus in Nürnberg vom 22. bis 23.10.2020 statt.

Virtuelle Inbetriebnahme ist aus dem Entwicklungsprozess nicht mehr wegzudenken.

 

Der Themenüberblick:

  • Virtuelle Inbetriebnahme als Baustein einer erfolgreichen Digitalisierungsstrategie
  • Potentiale und Risiken der Virtuellen Inbetriebnahme
  • Überblick über marktrelevante Simulationssoftware
  • Erfahrungsberichte von Anwendern

 

Der fachliche Leiter:

 

Prof. Dr.-Ing. Matthias Wenk von der OTH, Ostbayerische Technische-Hochschule

 

 

Das Programm:

 

Donnerstag, 22. Oktober 2020:

 

- Begrüßung und Vorstellung 

- Einführung in den Systemansatz und die Potentiale der virtuellen Inbetriebnahme

- Virtuelle Inbetriebnahme heute und wie sehen wir die Entwicklung

- ISG-virtous - Modulare Simulationsplattform für die virtuelle Inbetriebnahme

- Praxisbeispiele HOMAG "Digitale Fabrik im Anlagenbau" mit Schwerpunkt virtuelle Inbetriebnahme

- Virtuelle Inbetriebnahme - Fluch oder Segen im Digitalisierungszeitalter?

- Virtuelle Inbetriebnahme - Der Einstieg in ein effizienteres Engineering

- Mechatronisches Konzept Design und virtuelle Inbetriebnahme mit Siemens MCD

- Firmenbesichtigung des Siemens Gerätewerks in Erlangen

- Abendveranstaltung

 

Freitag, 23. Oktober 2020:

 

- Begrüßung und Reflexion des erten Seminartags

- Virtuelle Inbetriebnahme im Werkzeugmaschinenbau - Der Digitale Zwilling im praktischen Einsatz

- Die virtuelle Inbetriebnahme im Automobil-Karosseriebau aus heutiger Sicht

- Virtuelle Inbetriebnahme aus Sicht eines Endkunden

- Spieletechnologie - Gamechanger für die virtuelle Inbetriebnahme?

- Engineering 4.0 - Zusammenspiel von Daten, Durchgängigkeit und Automatisierung

- Process Mining in hoch automatisierten Intralogistikanlagen auf Basis von Kommunikationsdaten

- Virtuelle Inbetriebnahme eines IT-Lagerlogistiksystems mit Plant Simulation bei BMW

- Simulation des energetischen Verhaltens einer Produktionsanlage als Ergänzung zur Prozesssimulation

- Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

 

Hier geht's zum Programmflyer

und hier zur Anmeldung